14671356_547454782111727_516622595036180943_n

AfD-Jugend zu Besuch beim Front National de la Jeunesse

LE BARROUX/BERLIN, 25.10.16. Eine Delegation der AfD-Jugendorganisation Junge Alternative (JA) besuchte am vergangenen Wochenende die Jugendorganisation des französischen Front National (FNJ) im provenzalischen Le Barroux. Die von JA-Chef Sven Tritschler geleitete Delegation traf unter anderen auf die Nichte der Parteichefin und Nationalratsabgeordnete Marion Maréchal-Le Pen, den Delegationsleiter der FN-Abgeordneten im Europaparlament, Edouard Ferrand und den Präsidenten des…

Details
pressemitteilung

„Auftrittsverbot für Künstler mit AfD-Mitgliedschaft ist Kulturmarxismus!“

Schweinurt, 11.10.2016. Die Metalband Narrator hat in Schweinfurt Auftrittsverbot. Sowohl der Stattbahnhof als auch das Jugendhaus Fränz sagten den Künstlern für ihre bereits angekündigten Konzerte ab. Die Begründung ist, dass der Bassist der Band aktives AfD-Mitglied ist. Die Band betont, dass ihre Musik unpolitisch ist und bietet sogar an, an den entsprechenden Abenden mit Ersatzbesetzung zu…

Details
pressemitteilung

Club of Rome verkündet den Weltuntergang jetzt zum 38. Mal

BERLIN, 14.09.2016. Der Club of Rome prognostiziert den Weltuntergang  mal wieder. Nur eine schrittweise Erhöhung der Erbschaftssteuer auf 100%, Förderungen für kinderlose Frauen und das Anheben des Renteneintrittsalters auf 70 kann die Menschheit vielleicht noch retten. Die Vorsitzenden der AfD-Jugendorganisation können über den Dauerbrenner Apokalypse nur lachen. So äußert der Vorsitzende Markus Frohnmaier: „Den Club…

Details
pressemitteilung

Weiße Medizinstudenten weniger wert?

BERLIN, 13.09.2016. Jakob Simniak beklagt in der Zeit Campus, es gäbe zu viele weiße Medizinstudenten in Deutschland. Als Hauptgrund macht er den Numerus Clausus aus. Dieser sortiere oft Migranten und Kinder aus Arbeiterfamilien aus und solle deshalb herabgesetzt werden. Auch die Anforderungen im Medizinstudium selbst, bei dem Effektivität in einem knallharten Arbeitsumfeld vermittelt wird, sollen…

Details
14067541_933675290093603_2611608718822712701_n

Junge Alternative fordert Ausschluss von Asylbewerbern aus der Gesetzlichen Krankenkasse

BERLIN, 17.8.16. Gesetzlich Krankenversicherte müssen in den kommenden Jahren mit erheblichen Beitragssteigerungen rechnen, das hat der Duisburger Gesundheitsökonom Jürgen Wasem errechnet. Bis 2020 seien Beitragssteigerungen zwischen 1,1 und 2,4 Prozent zu erwarten. Nach den bisherigen Regelungen des Asylbewerberleistungsgesetzes sind Asylbewerber nach einer Wartezeit von nur 15 Monaten allen anderen gesetzlich Krankenversicherten gleichgestellt, ohne auch nur einen…

Details