pressemitteilung

AfD-Jugendorganisation kritisiert Lizenzpflicht für Livestreams als „sadistische Regulierungswut“

Die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) der Medienanstalten hat vergangene Woche beschlossen, den unter Gamern beliebten Livestream „PietSmietTV“ der Lizenzpflicht für den Rundfunk zu unterwerfen. Presseberichten zufolge stützen sich die Landesmedienanstalten hierbei auch auf das von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) jüngst präsentierte Gesetz zur Zensur in sozialen Netzwerken. Der stellvertretende Bundesvorsitzende der Jungen Alternative…

Details
pressemitteilung

„Auftrittsverbot für Künstler mit AfD-Mitgliedschaft ist Kulturmarxismus!“

Schweinurt, 11.10.2016. Die Metalband Narrator hat in Schweinfurt Auftrittsverbot. Sowohl der Stattbahnhof als auch das Jugendhaus Fränz sagten den Künstlern für ihre bereits angekündigten Konzerte ab. Die Begründung ist, dass der Bassist der Band aktives AfD-Mitglied ist. Die Band betont, dass ihre Musik unpolitisch ist und bietet sogar an, an den entsprechenden Abenden mit Ersatzbesetzung zu…

Details
12473513_444479669075906_7553383526416567119_o

Junge Alternative zu Gast bei der Jungen SVP

LUZERN, 31.01.16. Eine vierköpfige Delegation der AfD-Jugendorganisation Junge Alternative (JA) hat am Wochenende den Kongress der Jungen Schweizerischen Volkspartei (JSVP) besucht, am Rande der Veranstaltung traf die deutsche Delegation auch auf Vertreter von Ungsvenskarna, der Jugendorganisation der Schwedendemokraten und das SVP-Urgestein Christoph Blocher, der in seiner Rede scharf mit der deutschen Kanzlerin Merkel ins Gericht…

Details
12485928_803968163064317_2831351000880057230_o

Demonstration mit 3.000 Teilnehmern in Erfurt: Der Bundesvorsitzende der AfD-Jugendorganisation übt scharfe Kritik an der Asylpolitik der Bundesregierung.

Erfurt, 14.01.16. Der Bundesvorsitzende der AfD-Jugendorganisation Junge Alternative hat in seiner Rede zur gestrigen Demonstration der AfD Thüringen in Erfurt scharfe Kritik an der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung geübt. Der Kölner ging insbesondere auf die Vorfälle in seiner Heimatstadt in der Silvesternacht ein. „Unsere Kanzlerin hat in der Welt nicht nur den Eindruck erweckt, wir seien…

Details
12191804_859008328634_1443257019773245276_n

Die Schande von Köln – Taten statt Worte!

Von unserem Bundesvorstandsmitglied Andreas Bleck. Die sexuellen Massenübergriffe in Köln, Hamburg und Stuttgart schockieren die deutsche Bevölkerung – und das völlig zurecht! Sie sind die Folge einer katastrophalen und unverantwortlichen Asyl-, Flüchtlings- und Integrationspolitik, die die Bundesregierung zu verschulden hat. Doch als wären diese Vorfälle nicht bereits schlimm genug, schießen die beteiligten staatlichen Organe und…

Details