pressemitteilung

Die SPD-Jugendorganisation „Jungsozialisten in der SPD“, kurz: „Jusos“, beschloss auf ihrem Bundeskongress am Wochenende, dass der Satz „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ nach ihrer Ansicht künftig nicht mehr strafbar sein solle.

Hierzu erklärt der JA-Bundesvorsitzende Sven Tritschler: „Es dürften eigentlich keinerlei Zweifel darüber bestehen, dass der betreffende Ausspruch eine Verunglimpfung unseres Staates ist und damit selbstverständlich weiterhin strafbar sein muss. Interessant ist die dahinterstehende Weltanschauung der Jusos, nämlich eine tiefgehende Abneigung gegen unser Land und unseren Staat. Wer diesen Staat jedoch ablehnt, der stellt sich außerhalb des demokratischen Spektrums und ist ein Fall für den Verfassungsschutz. Die SPD-Bundesführung täte gut daran, das Verhältnis zu ihrer Jugendorganisation zu klären, die offensichtlich mit Linksextremisten nicht nur durchsetzt ist.“

Markus Frohnmaier, Tritschlers Co-Bundesvorsitzender, fand ebenfalls deutliche Worte dazu: „Es ist bezeichnend für die Geisteshaltung des linken Spektrums in dieser Republik, dass der Hass auf unser Land nun auch auf diese Weise kultiviert wird. Ich habe keinerlei Verständnis für diese antideutsche Gesinnung, im Gegenteil. Ich bin Patriot, ich bin stolz auf unser Land, stolz auf unsere Kultur und halte all das für bewahrenswert. Diesen Stolz, der in jedem anderen Land der Welt völlig normal ist, werde ich mir weder von Jusos, noch von anderen Linksextremisten nehmen lassen.“