15724945_582037258653479_5842336512571155404_o

Liebe JA-Freunde,
liebe Förderer, Freunde und Unterstützer,

der Jahreswechsel 2016/2017 ist von den schrecklichen Ereignissen in Berlin überschattet und weckt gleichzeitig die Erinnerung an die vergangene Neujahrsnacht. Zwei Ereignisse, die wir wohl nie vergessen werden.

Sie haben uns auf traurige und beeindruckende Weise gezeigt, wie wichtig unsere Mission für Deutschland ist. Wir denken an die Opfer und Angehörigen und werden nicht ruhen, ehe sichergestellt ist, dass sich so etwas nicht wiederholen kann.

2017 aber wird das Jahr sein, in dem die wichtigste Weichenstellung für unsere Heimat bevorsteht. Wichtige Landtagswahlen und die entscheidende Bundestagswahl stehen uns bevor.

Das politische Establishment, das unser Land auf diesen verheerenden Pfad geführt hat, wird nichts unversucht lassen, unseren Erfolg zu verhindern. Wir werden Hetz- und Verleumdungskampagnen ungekannten Ausmaßes erleben. Aber wir sind zuversichtlich. Unsere Zeit ist da und wir sind ein großartiges Team! Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die im letzten Jahr am Erfolg von AfD und JA teilhatten – Vorstände, Basismitglieder, Unterstützer, Spender – Ihr alle habt Euren Beitrag geleistet, Ihr alle seid wertvoll und wichtig, Ihr alle könnt ruhigen Gewissens Euren Kindern sagen, dass Ihr für Eure Heimat gekämpft hat.

Der Blick nach vorne richtet sich auf viele Herausforderungen, aber der Blick zurück zeigt auch, wie viele wir schon gemeistert haben. Lasst uns in diesem Sinne weitermachen: Einig, stark, unschlagbar und wir werden unseren Nachkommen ein Deutschland überlassen, wie wir es gekannt haben: Frei, stark, wohlhabend und schön.

In diesem Sinne wünschen wir Euch eine sichere und ausgelassene Neujahrsnacht und freuen uns auf das kommende Jahr – unser Jahr.

Herzlichst,
Sven Tritschler und Markus Frohnmaier
Bundesvorsitzende der Jungen Alternative für Deutschland